Steile These (58)

Verletzungen – wie die von Kapitän Benedikt Höwedes – heilen scheinbar wie von Geisteshand.” – bei der WAZ vermutet man auf Schalke schon Wunderdinge

Auf einmal ist auf Schalke offenbar alles super. Selbst Verletzungen verschwinden wie von Geisterhand. Leverkusen, ach Quatsch, die Bayern können einpacken.

Schon lustig, was neun schnelle Punkte und nur ein (!) wirklich überzeugendes Spiel bewirken können. Nur ist aktuell leider kadertechnisch nicht alles so hocherfreulich. Hinter einem Einsatz von Bene Höwedes steht auf jeden Fall bis zum Abschlusstraining noch ein Fragezeichen. Draxler fehlt weiter, Aogo, Kirchhoff und Höger auch. Und während Obasi ebenfalls zumindest noch angeschlagen scheint, könnte es Atsuto Uchida so richtig heftig erwischt haben. Aktuell steht sogar die Notwendigkeit einer OP im Raum, was wohl gleichbedeutend mit einem Saisonaus für den Japaner wäre. Nach seinen zuletzt gezeigten Leistungen wäre es wirklich ein herber Schlag, auf eine rechte Seite Uchida/Farfán verzichten zu müssen.

Trotz wunderheilender Geisterhand geht die Verletzungsmisere bei den Knappen also weiter. Bedenkt man die flotten Genesungen von Roman Neustädter und Kapitän Höwedes, hätte es aber tatsächlich vor Leverkusen noch deutlich schlimmer kommen können.    

TumblrEmailPrintTeilen

3 Comments

Filed under Blog

3 Responses to Steile These (58)

  1. Es ist wirklich eine Seuche diese Saison! Und ein Wunder, dass wir trotzdem da stehen, wo wir stehen.

    Steile These meinerseits: Ich wage zu behaupten, dass diverse andere Mannschaften, wie z.B. Leverkusen, Gladbach, Wolfsburg und noch 2-3 andere, die hinter uns stehen, mit dieser Verletztenmisere WESENTLICH schlechter da stünden.

    • Phil

      Sehr steil, weil nicht überprüfbar. Allerdings muss ich gestehen, die Verletzungssorgen der anderen Teams nicht so zu verfolgen. Kann aber schon sein, dass Schalke da erstaunlich gut mit klar kommt. Teuer genug ist der Kader ja aber auch, wie man immer wieder hört.

    • Ja, der Kader hat in der Breite mittlerweile eine nicht zu unterschätzende Qualität wie ich finde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.