High Five mit Papadopoulos

Nach 14 Minuten waren wir eigentlich schon fast weg vom Fenster. 56 Minuten später kam das Comeback. Und wie. Angriff Uchida, Trick Raúl, Drehtunnelabfälschumfallschuss Jones. Drin. Allgemeines Austicken.

So oft wie Jones in den letzten Spielen vor dem gegnerischen Tor auftauchte, ist er wohl in den letzten zehn Jahren nicht dort gewesen. Irgendwann muss das Teil dann wohl auch mal reingehen. Dieses Mal hat er ja mehr oder weniger auch mit dem Rücken zum Tor geschossen, da konnte er gar nicht erst überlegen, wie er ihn macht, sondern einfach drauf. Glücksfall. Und der Señor brauchte auch mal wieder nur eine Szene für den großen Knall. Wie befreiend. Ach, den Elfer hat er ja auch “erzwungen”. Bevor das noch untergeht…

Jones’ Partner im Mittelfeld hatte hingegen so gar keinen guten Tag erwischt. Lewis Holtby misslang so einiges. Er ließ aber erfreulicherweise den Kopf nicht hängen. Nach der Schalker Führung lief er mit einem breiten Grinsen über den Platz, so als könnte ihm nichts die Laune verderben. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, er bedanke sich bei seinen Mitspielern noch während des Spiels für jede gute Aktion: High Five mit Papa am gegnerischen Sechzehner, Umarmung für Uchida am Eigenen, Applaus für Draxler bei dessen Auswechslung, und was die Kamera halt nicht eingefangen hat; oder ich wieder vergessen. Auch, wenn es bei ihm noch nicht so läuft: Er ist wieder da.

Jetzt schauen wir mal, was die UEFA als nächstes für uns bereithält. Nach der Auslosung sollte dann aber erst einmal Kaiserslautern in den Köpfen sein. Nach Enttäuschungen am laufenden Band muss da endlich mal wieder ein Erfolg her. Zu der Besonderheit von Spielen gegen den Tabellenletzten hatte ich unter der Woche ja schon einmal etwas geschrieben. Bangemachen gilt nicht!

TumblrEmailPrintTeilen

7 Comments

Filed under Blog

7 Responses to High Five mit Papadopoulos

  1. schalker71

    Lieber Turnhallenhausmeister: Es läuft! Sehr schön!

  2. Holtby war insgesamt schwach, hatte aber zwei, drei richtig gute Szenen, wie den genialen Hackenpass auf Farfán…

  3. OleOle

    Feiner Neologismus “Drehtunnelabfälschumfallschuss ” – btw. schon zu googeln der Begriff!

  4. Aprospos. Der Turnhallenhausmeister darf sich gerne auch mal um die Empfangsprobleme im bedachten Rund kümmern. Sprich Telefon und Internet.
    Ansonsten hab ich nix zu meckern. Weitermachen.

  5. detlef

    Übrigens Raul zog vor dem 1:1 beide Innenverteidiger auf sich, so stand der Hunter komplett blank. :-)

  6. Ist euch eigentlich aufgefallen, dass Jones bei eigenen Standards die Gegenspieler deckt/blockt die eigentlich Papa und Matip decken?
    Richtig cool. Ist mir gestern zum ersten mal aufgefallen.

  7. @Basti: “ Aprospos. Der Turnhallenhausmeister darf sich gerne auch mal um die Empfangsprobleme im bedachten Rund kümmern. Sprich Telefon und Internet. “

    Ja, habe das Gefühl, dass das auch noch immer schlimmer wird…

    @Phil: gestern hatten Jones und Holtby irgendwie vertauschte Rollen, was das Einschalten in die Offensive angeht. Und ja, Holtby hatte keinen guten Tag, aber schön, dass er wieder da ist!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.