Lukas & ich

Lukas Podolski – Mit ihm hab’ ich mir seit letzten Sommer ein oder zwei (Twitter-)Späße erlaubt. Okay, es waren sicher mindestens Drei. Ihr wisst es, ich weiß es, er weiß es nicht. Wissentlich kann er mich dafür also am Samstag nicht bestrafen, aber sowas läuft ja sicherlich sowieso eher über die Karma-Schiene.

Nach dem Hinspiel hätte ich eigentlich gewarnt sein sollen: Ein paar Tage Jux und Podolski rächt sich mit einem Tor. Inzwischen sind Monate ins Land gezogen und so richtig hab’ ich nicht klein bei gegeben. Nun mach ich mir ernsthaft Sorgen: Paar Tage = 1 Tor, paar Monate = paar Tore? Ohje, und Raúl ist wohl nicht dabei, um für mich die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Dann halt der Hünter. Oder Podolski wird einfach gepapadopoulost.

Wer mich im Endeffekt rettet? Mir egal, aber irgendjemand muss es tun, bevor man mir die Schuld für einen Punktverlust gibt…

TumblrEmailPrintTeilen

10 Comments

Filed under Blog

10 Responses to Lukas & ich

  1. Wenn meine 100% Auswärtsquote nicht Bestand hat nach dem Spieltag geb ich dir die Schuld, egal ob Poldi getroffen hat! :P

    • Phil

      Wieso Auswärts? Für dich ist es doch ein Heimspiel, da gilt irgendeine an den Haaren herbeigezogene Auswärtsquote nicht. Ähem… ;-)

  2. Im Hinspiel war ich das erste mal mit meiner Frau in der Halle. Das war der Glücksbringer. Jetzt können wir nur auf eppinghovener hoffen!!

  3. Ich wohne immernoch in Dinslaken Phil :P

    • Phil

      Sehr seltsam. Irgendwie hab’ ich dich unter “Köln” gespeichert. Halt: Du arbeitest aber in Köln, oder?

  4. Richtig, werd auch morgen den ganzen Tag in Köln sein, 7-11 Uhr arbeiten, 12-16 Uhr in ner Kneipe schocken, danach ab zum Spiel torkeln ;D

  5. @eppinghovener und Montag Spaß mit den Kollegen im Betrieb haben :-)

    • Phil

      Klingt insgesamt nach einem äußerst ausgefeilten Plan. “Schocken” zum Zeit überbrücken ist meist eine grandiose Idee, oftmals aber mit schlimmen Folgen. ;-)

  6. Dann hoffen wir doch einfach für Dich mal, dass das heute NICHT schief geht! ;)

  7. KatharinaIda

    Na, das ist ja grad noch mal gut gegangen ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.