Es sieht schlecht aus

Die Aussichten sind denkbar schlecht, vor der dem nächsten Spiel. Bisher gab es nur einen Sieg (und den nur auf dem Papier, aber pssst, das darf ich sicher keinem sagen…) und heute geht es gegen zwei Teams, die in der Tabelle Sphären besetzen, von denen wir nicht zu träumen wagen. Ihr merkt schon, es geht nicht um unseren FC Schalke 04, es geht um “meine” Betriebssportmannschaft. Natürlich ist es nicht meine Mannschaft, ehrlich gesagt bin ich sogar erst seit drei Spielen dabei, für die Situation kann ich also im Grunde gar nichts. Versteht sich ja von selbst. Der moderne Spieler schaut ja sowieso zuerst auf sich.

Warum ich von dieser misslichen Lage erzähle? Heute Abend um 18:30 Uhr steht das erste der letzten beiden Saisonspiele an. Das Zweite eine Stunde später, Kleinfeldspiele, ihr habt’s sicher schon gemerkt, sonst wäre das ja kaum möglich. Dummerweise entfällt so für mich das Schalker Spiel auf Zypern. Jetzt spüre ich auch mal am eigenen Leibe, wie es für die ganzen Vereinsspieler in unteren Ligen sein muss, mit dem völlig entzerrten Bundesligaspieltag umzugehen. Unangenehm. Aber es könnte wirklich wilder sein. UEFA Europa League, Gruppenphase, 3. Spieltag. Wenn es später wichtig wird, bin ich auch wieder dabei.

Falls es also am Freitag hier etwas zu einem Spiel zu lesen gibt, dann sicherlich nur zu einem Wuppertaler Betriebssportspiel. Wollen wir hoffen, dass die anderen Schalker Blogger von einem erfreulicheren Spiel berichten können.

TumblrEmailPrintTeilen

3 Comments

Filed under Blog

3 Responses to Es sieht schlecht aus

  1. hanson41

    ich fühle mit dir. Ich muss heute Abend zum Training. Bereiten uns auf Relegationsspiele um den Aufstieg in die 2.Bundesliga vor, in einem Sport den kaum jemand kennt :-)

    Inline-Skaterhockey. Wenigstens kann ich meinen Frust bei ein paar Bodychecks abladen :-)

  2. Tim

    Super! Jetzt weiss jeder wie schlecht wir sind. :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.