Die Copa América – Rechnung

Transfermarkt – das Thema, welches neben der Fußballweltmeisterschaft der Frauen (wie man die Frauen-WM angeblich korrekt nenne sollte) die Medienlandschaft der Sommerpause beherrscht. Und da wundert es wohl kaum einen, dass es auf Schalke mal wieder um Kohle geht. Ralf Rangnick würde wohl gerne die ein oder andere Mark aus dem Torwart-Transfer in die Offensive stecken. Französisch soll es werden, oder zumindest französisch klingen. Roux oder Cissé sind die Namen, die gehandelt werden.

Natürlich haben die beiden aktuellen Vereine dieser Spieler auch mitbekommen, wie die Bayern gerade circa 25 Millionen Euro in die königsblauen Kassen gespült haben. Und genau wie in Kaiserslautern und Hannover hat das Ganze bei Freiburg und Brest irgendwie zu dem Missverständnis geführt, auf Schalke gebe es irgendwas zu holen. Ha! Schomma ‘nen nackten Mann inne Tasche gepackt?

Das öffentliche, nennen wir es mal vorsichtig “Theater”, zwischen Manager und Trainer kann nun verschiedene Gründe haben. Dass das Trainer-Manager Gespann diese Mondpreise etwas drücken will, ist wohl das Wahrscheinlichste.

Die Königsfrage ist doch im Grunde sowieso, wieso der Trainer unbedingt noch einen Stürmer verpflichten will. Die Offensive ist nicht nur äußerst breit, sondern auch noch qualitativ hochwertig besetzt. Meine Vermutung? Jefferson Farfán ist nur noch ein Jahr an Schalke gebunden, dann kann der ewig wechselwillige Spieler den Verein in egal welche Richtung ablösefrei verlassen. Vermutlich hat man gehofft, Farfán schafft es bei der Copa America für dermaßen viel Aufsehen zu sorgen, dass er nicht nur vom Wechseln spricht, sondern tatsächlich auch einen Verein bringt, der bereit ist 10 Millionen (+/-) auf den Tisch zu legen. Nun hat seine Verletzung einen Strich durch die gewagte Rechnung gemacht. Kaum ein Verein wird bereit sein, für einen verletzten Spieler mehrere Millionen auf den Tisch zu legen. So, wie es sich derzeit darstellt, wird Farfán zumindest den Saisonbeginn verpassen. Ein Wechsel ist damit zwar nicht vom Tisch, es würde aber einer unser geliebten last-minute Transfers werden.

Genug Zeit, Brest und Freiburg gegeneinander auszuspielen, um an eine günstige Alternative zu kommen. Ob man bei einem Abgang allerdings zwingend handeln muss? Eigentlich glaube ich das nicht.

TumblrEmailPrintTeilen

5 Comments

Filed under Blog

5 Responses to Die Copa América – Rechnung

  1. Mmh ich glaube schon, dass wir bei einem Farfan-Abgang zwingend handeln müssen. Gerade bei einem 4-3-3 System haben wir eigentlich nur Draxler für diese Position. Und wie man weiß ist es ja Julians verflixtes 2. Jahr. Sprich: Ob er konstant Leistung bringt bleibt abzuwarten. Daher könnte ein Roux Gold wert sein. Wobei ich aber davon ausgehe, dass Farfan diese Saison noch bei uns bleibt.

  2. Phil

    Ob dann im Endeffekt wirklich 4-3-3 gespielt wird, bleibt abzuwarten. Ich bin da traditionell eher skeptisch, obwohl es Rangnicks bevorzugtes System ist. Wenn er am Ende die nötigen Spieler für “sein System” nicht zur Verfügung hat, muss er sich was anderes überlegen.

  3. “dann kann der ewig wechselwillige Spieler”

    Meinst Du wirklich, dass es so ist? Zumindest auf dem Platz lässt er diese unterstellte Söldnermentalität eigentlich nicht erkennen. In einer schlechten “Mannschaft” letzte Saison, war er einer der wenigen, der eigentlich immer Leistung gebracht hat.

    Und das dann nur, um sich bei anderen Vereinen in den Fokus zu spielen?

    Anyway, ich fänds schade, wenn er ginge…

  4. Phil

    Dass er gerne wo anders spielen würde, und trotzdem seine Leistung bringt, schließt ja eine Söldnermentalität nicht aus. So lange er bezahlt wird, macht er seinen Job, wenn ihm jemand anders mehr bezahlen will, würde er lieber da seinen Job machen. Ganz normal.
    Wenn er seinen Willen zu Wechseln noch mit schlechter Leistung untermauern würde, wäre das natürlich verwerflich.

  5. solche soll es ja auch geben… *ggg*

    Wie gesagt, ich hoffe, dass er bleiben wird, weil ich ihn als Spieler einfach nur gut finde…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.