Einen Arzt gibt es jetzt auch? Wird wohl doch noch alles gut…

Die Hälfte der Meldungen auf der Vereinshomepage in den letzten zwei Wochen fielen in die Kategorie “Personal”: “… verlässt den Verein”, “Als Verstärkung stößt … zum Betreuerstab”, “Vertrag wurde auf eigenen Wunsch aufgelöst”, “Dr. Andreas Falarzik neuer Mannschaftsarzt”. Wa, wa, wa, was? Wer war überhaupt der alte Mannschaftsarzt? Die Frage hatte ich mir vor ein paar Wochen schon einmal gestellt, dann aber irgendwie wieder vergessen. Die Antwort: Einen ständig anwesenden Arzt hat es in letzter Zeit gar nicht gegeben. Hab’ ich so auch noch nie gehört, war aber wohl bisher auch kein großer Aufreger, oder hat es da mal ein Medienecho oder einen offenen Brief gegeben? An mir ist es auf jeden Fall irgendwie vorbei gegangen. Jetzt gibt es auf jeden Fall wieder einen Arzt.

Mit umgekrempeltem Team und neuen Chancen für jeden Spieler im Kader geht es also in Ralf Rangnicks Auftaktspiel am Freitagabend gegen Gerald Asamoah und St. Pauli. Wie man hört, soll sogar Alexander Baumjohann eine Chance bekommen, und das, wo er doch auf den Streichlisten des Boulevards immer an vorderster Stelle genannt wurde. Man darf gespannt sein, was er so zeigen kann. Auf jeden Fall ist er einer der heißesten Kandidaten auf eine Einwechslung und somit definitiv einer meiner Tipps beim Einwechselspieler-Raten.
TumblrEmailPrintTeilen

2 Comments

Filed under Blog

2 Responses to Einen Arzt gibt es jetzt auch? Wird wohl doch noch alles gut…

  1. Carlito

    >Ich bin auch mal gespannt, wie unsere Truppe morgen so aussieht, die auf den Platz geschickt wird und die im Kader stehen usw. …

    Ich bin auf jeden Fall vorsichtig optimistisch, dass alls gut wird… ;-)

  2. Der Don

    >Vielleicht hatte Felix den Posten des Mannschaftsarztes ja auch inne…;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.