Area 28

Schalke gegen Frankfurt, Gladbach gegen Bremen, Stuttgart gegen Pauli. Geht man davon aus, der Tabellenkeller beginnt bei Schalke – was er ja auch ohne Zweifel tut, dann haben sich zwei Drittel der Kellerkinder am vergangenen Wochenende im Duell gegenübergestanden. High noon.

Die Folge: Es ist eng geworden. Verdammt eng. Nur 10 Punkte von Platz 10 bis zur roten Laterne, und exakt in der Mitte findet sich die Area 28. Dort wuseln sich St. Pauli, Stuttgart, Frankfurt & Kaiserslautern, alle mit 28 Punkten. Unglaublich.
Dass Schalke in diesem kuriosen Spiel am Samstag doch noch die drei Punkte sichern konnte, war der erste wichtige Schritt um über die 40 – Punkte – Marke zu gelangen. Leider ist der Abstand auf den Relegationsplatz nicht gewachsen. Ärgerlich. Unbefriedigend.
Jetzt kann jeder Spieltag die Abstiegszone auf’s Neue durchwirbeln. Und da liegt die Gefahr. Schalke, als Erster der Letzten, darf sich auf keinen Fall zu sicher sein. Zwei schwache Spiele, eine kleine Portion Pech und man steht wieder ganz tief drin.
Ein wenig Ruhe wäre angebracht.
TumblrEmailPrintTeilen

1 Comment

Filed under Blog

One Response to Area 28

  1. Sebastian

    >Genau, plötzlich hört und ließt man, das Schalke sich aus dem Abstiegskampf verabschiedet!
    Ein Spiel gewonnen und schon ist alles vorbei? Ohne mich! Schön aufmerksam bleiben und weiter punkten, dann gibt's vor'm 34. Spieltag Ruhe, sonst müssen wir weiter Zittern ob nun über Area 28 oder wo auch immer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.