Was im Verborgenen bleibt.

Aberglaube. Hab’ ich. Besonders, wenn es um Schalke Fußball geht. Wer hier mitliest, wird davon so eine Ahnung haben. Die richtige Trikotwahl, der richtige Ort zum Gucken, kein gelbes T-Shirt (ja, zwei hab ich im Schrank, kann man ja mal zum Pennen anziehen. Außerdem sind die von der Schwelmer Brauerei und den Schwelmer Baskets, unserem ortsansässigen Basketballverein.), wenn Schalke spielt, kein gelbes T-Shirt wenn Dortmund spielt. Das Übliche halt. Eine weitere wichtige Regel lautet: Nicht zu früh freuen, nicht zu früh von einem sicheren Sieg sprechen, nichts tun, was sich am Ende rächen kann. Es passiert zum Beispiel jedes Mal, dass ein Spieler, über den ich mich besonders lustig mache, egal aus welchen Gründen, Tore gegen Schalke schiesst. Ist so, kann ich nicht ändern, denn da fällt es mir schwer, die Klappe zu halten.

Und dann lese ich in der Zeitung über Dietrich Mateschitz, er habe, wie auch das restliche Team kurz nach dem Rennen am Sonntag “Sebastian Vettel – Weltmeister 2010″- Shirts getragen. Eines ist wohl klar: Gedruckt wurden die sicher nicht erst nach dem Rennen. Nicht für ein ganzes Team. Aber ähnlich ist es ja im Fußball auch. Alle Teams, die am letzten Spieltag noch einen Titel, oder den Klassenerhalt schaffen können, haben Triumph-Shirts in der Hinterhand. Mich verwundert das ein bisschen, denn ich könnte mir so was sicher nicht erlauben. Würde ich als Verantwortlicher solche Shirts in Auftrag geben, die Sache müsste schief laufen. Ginge gar nicht anders.
Aber bei Sebastian Vettel war die Weltmeisterschaftschance ja so gering, dass sicher keiner dem Auftraggeber die Schuld gegeben hätte. Vermute ich.
Weiß eigentlich jemand, was mit den Alonso und Webber Shirts passiert ist? Und eine kleine Chance hatte der Hamilton doch auch noch. Aus den Pokalwettberwerben müsste es doch ganze Kollektionen von ungesehenen Shirts geben. Da wäre doch eine Ausstellung mal mehr als interessant. Aber sicher auch deprimierend…
TumblrEmailPrintTeilen

3 Comments

Filed under Blog

3 Responses to Was im Verborgenen bleibt.

  1. Matthias

    >Ja gut, ich sach mal: http://bit.ly/cfwsTr

    Als das Bild des Trucks zum ersten Mal auftauchte, wusste ich, dass das 2007 nichts wird.

  2. Phil

    >Ich glaube fast, dass ich das Bild erst nach der vergeigten Meisterschaft gesehen hab. Also kann ich zumindest nichts mit der Lackierung zu schaffen haben ;-)

  3. Carlito

    >Ich glaube nicht, dass ich so eine Ausstellung sehen wollen würde, schon alleine weil mir die Schalker T-Shirts mächtig aufs Gemüt schlagen würden…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.