Flutlicht

Dunkelheit. Bratwurstgeruch liegt in der Luft. Es sollte eigentlich kalt sein, zu dieser Zeit des Jahres. Ist es nicht. Also noch kein Glühwein.

Bierflaschen, Bierdosen, vereinzelt Gläser. Männer stehen zu Dutzenden an den Gebüschen. Die suchen da bestimmt was.
Ein Lichtschein, ganz hinten. Flutlicht? Nein, die Außenbeleuchtung. Flutlicht gibts nur drinnen. So ist’s aber auch schön. Die 1000-Freunde-Mauer ist hell erleuchtet. So gehört sich das.
Nervosität steigt auf. Nicht nur in mir. Sie ist allgegenwärtig. Schaudern. Innehalten.

Noch ein Bier? – Ja, noch ein Bier.

Gegen die Anspannung. Das hilft. Auch ‘ne Wurst. Besser doch ‘ne Frikadelle. So ist’s gut.
Es wird schon werden. Alles wird.
TumblrEmailPrintTeilen

1 Comment

Filed under Blog

One Response to Flutlicht

  1. Carlito

    >Und es wurde, zumindest schon mal besser…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.