Er sieht sich in der Champions-League

Boenisch, Naldo, Borowski, Arnautovic, Pizarro und vielleicht Silvestre. Das sind nur die fehlenden Topkräfte. Insgesamt liest sich die Liste der Fehlenden noch ausschweifender. Die halbe Mannschaft fehlt Werder Bremen also morgen auf Schalke. Das nenn’ ich mal Verletzungspech. Bei Schalke fehlen wieder nur die üblichen Verdächtigen. Nicht ganz. Jermaine Jones scheint aus dem Kader gestrichen worden zu sein ist aus dem Kader gestrichen worden. Der Grund für die Streichung sollen sowohl seine Leistungen auf dem Spielfeld, als auch die Eindrücke vom Trainingsplatz sein.

Die Art und Weise, wie Jermaine Jones in den letzten Tagen in den Medien zitiert wurde, habe auf die Entscheidung keinen Einfluss schreibt der kicker. Trotzdem ergibt es Sinn, eben diese mal ein wenig zu beleuchten:
  • Er will jedes Jahr Champions-League spielen
  • Er bemängelt das System, in dem Raúl nun seine Freiheiten einnehme
  • Er ist scheinbar beleidigt, weil Magath ihn ohne mit der Wimper zu zucken gegen Misimovic eingetauscht hätte
Die ersten beiden Punkte sind schon ziemlich starker Tobak, für jemanden, der eine komplette Saison nicht auf dem Platz stehen konnte. Seine Leistungen und Fähigkeiten in der Vergangenheit sind zwar unbestritten, aber es ist im Fußball (und nicht nur im Fuball) nun einmal so, dass man sich in jedem Spiel auf’s Neue beweisen muss. Das gilt auch für Jermaine Jones. Und wenn nach einem Jahr Abwesenheit andere seine Aufgaben übernommen und Lücken gefüllt haben, dann mag das für ihn nicht schön sein. Das ist wohl jedem klar. Aber da muss er durch, indem er Leistungen zeigt, die der Champions League würdig sind. Zurückkämpfen geht vor Zurücklabern. Das gilt auch für den letzten Punkt: Wenn er Magath gute Leistungen zeigt, wird der auch nicht mehr auf die Idee kommen, ihn einzutauschen.
Macht er aber so weiter, sehe ich ihn schon im neuen Jahr in Istanbul. Dann hat er sich zu einem schönen Tauschgeschäft gelabert…
TumblrEmailPrintTeilen

2 Comments

Filed under Blog

2 Responses to Er sieht sich in der Champions-League

  1. @kogekisha

    >wer in unserer Situation solche Interviews gibt zeigt zu welchem Verein er gehört:
    FC Egomane
    Ich bin nicht naiv alle Profis sind Egoisten, aber es ist eine Frage des Zeitpunkts.
    Man kann auch mal schweigen….
    @kogekisha

  2. Carlito

    >Naja, zu den hellsten auf Gottes weiter Erde gehört Jones nun mal nicht, was soll man da bei entsprechenden Interviews schon erwarten, wenn der Interviewer sein Geschäft versteht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.