Wie letztes Jahr

Innerhalb einer Woche kann Schalke mal eben ein paar Dinge gerade rücken. Man hat zwei Bundesligaspiele in Folge in der heimischen Arena, zwischendurch kann man mal eben in Tel Aviv Punkte für’s Achtelfinale sammeln. Leverkusen, Tel Aviv, St. Pauli. Samstag Abend, Dienstag Abend, Freitag Abend. In München würde Kalle Rummenigge im Sechseck springen vor Wut. Schäumend würde er es in jedes Mikro spucken. Herrlich. Dieser Typ legt eine bemerkenswerte Ignoranz an den Tag. Da kritisiert er die Ansetzung eines Freitagspiels der Bayern, bemerkt aber gar nicht, dass alle anderen Klubs weniger Zeit zwischen ihren Europapokalspielen und dem darauffolgenden Bundesligaspiel hatten. Und die Ausrede “Aber Hamburg spielt ja nicht europäisch!” darf man keinesfalls hier gelten lassen. Niemand zwingt euch Bayern in der Champions League anzutreten. Ich würde so Einiges darauf wetten, dass die Hamburger ohne zu zögern euren Startplatz übernommen hätten…

Jetzt bin ich doch glatt vom Thema abgekommen, aber manches muss man einfach mal rauslassen. Zurück zu Schalke. So langsam wird es Zeit zu punkten, und zwar so richtig. Nicht hier mal ein 0:0, da ein Pünktchen. Dreier müssen her. Zwei Heimspiele in Folge sind da genau der richtige Anlass, zumal eben dort ja noch gar kein Spiel gewonnen wurde. Das kann ja wohl nun wirklich nicht sein.
Ich für meinen Teil hab’ in dieser Saison sowieso noch gar keinen Bundesligasieg sehen können, weil ich beim Freiburg Spiel ans Bett und vorallem ans Radio gefesselt war. Und was würde es für einen besseren Zeitpunkt für den ersten Sieg geben, als Samstag, wo ich mich mit meinen Freunden zum Spiel im Schalker Eck treffe, um anschließend in den Geburtstag von almighTi und meiner Wenigkeit hinein zu feiern.
Letztes Jahr hatte ich erstaunlicherweise am gleichen Datum Geburtstag (Poldi würde Augen machen…) und der Gegner hieß erschreckenderweise auch Bayer 04 Leverkusen. Da verhielt es sich so, dass just mit dem Eintreffen der ersten nicht-Schalker-Gäste, Schalke anfing Tore zu schießen. Feier gerettet…
Und gerade fällt mir noch eine Parallele zur letzten Saison ein. Eine Woche vor dem Leverkusen Spiel erkämpfte man sich ein 3:3 gegen Hamburg. Auch hier hatte man zwei Heimspiele in Folge, die im Nachhinein oft als die “mannschaftsbildenden” Spiele angesehen wurden. In dieser Saison hat das Teambuilding auch wieder pünktlich angefangen, zwar in einer Disco, aber muss man da immer so penibel sein? Ich würde mal ein Auge zudrücken…
TumblrEmailPrintTeilen

3 Comments

Filed under Blog

3 Responses to Wie letztes Jahr

  1. Der Don

    >Disco is unser Leben, inne Disco da wolln wir sein…;)

  2. Arne

    >Vielleicht solltest du doch demnächst Schalker Bundesligaspiele am Radio verfolgen. Mehr Hoffnungen habe ich bald nicht mehr… ;-)

  3. jonas

    >herrlich. einfach herrlich. die sollen mal richtig durchfeiern, die jungs.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.