…und alles wird gut.

24.April 2010. Heiko Westermann macht mit seinem Siegtor gegen die Hertha aus Berlin den Champions League Platz klar. Die Euphorie bei mir war damals kaum zu bremsen. Ich sah die großen Namen schon vor mir: Manchester, Chelsea, Barcelona, Mailand, Madrid (Hauptsache, naja, ihr wisst schon…). Ein paar Wochen später sind die Namen nicht ganz so groß geworden, dafür die Hoffnung auf Weiterkommen gewachsen.

Nach den ersten drei Bundesligaspielen, die alle das gleiche Ende nahmen, ist nun das Ziel in Europa sich nur nicht zu blamieren. Das hatte ich mir anders vorgestellt. Nun müssen wir abwarten wie das Team in die CL-Saison startet. Es muss ein Erfolgserlebnis her, und zwar schleunigst. Besser heute als morgen, noch besser: Heute und morgen.
Es wird in diesen Tagen viel von der Uneingespieltheit unserer Mannschaft geschrieben. Die mangelnde Harmonie könne man nur über Spiele erlangen, sagt man da. Ich glaube aber, dass man die Abstimmung auch über Erfolge verbessern kann. Kommt man mal in den Genuss einer Führung, geht einem einiges leichter vom Fuß. Gewinnt man mal ein Spiel, geht man ganz anders in das Nächste.
Es ist also ganz einfach: Ein Sieg heute in Lyon, und alles wird gut.
TumblrEmailPrintTeilen

Leave a Comment

Filed under Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.