Nichts.

Derbyniederlage. Ein Gefühl, welches  mir fast unbekannt ist. Kommt ja nun wirklich nicht so oft vor. Normalerweise wird das Derby gewonnen, so wie es sich gehört. Dann suchen sich die Borussen ihr rotes Tuch und jammern was das Zeug hält. Mal war es Gerald Asamoah, dann Manuel Neuers Jubelzone, dann Manuel Neuers “Prügel” für Kevin Großkreutz. Die Folgen sieht man übrigens noch immer…

Aber dieses Jahr ist nichts wie immer. Wo spielerische Überlegenheit herrschen sollte, fand man eine ordentliche Portion Verunsicherung. Wo Leidenschaft, Kämpferherz und der absolute Siegeswille zu sehen sein sollten, fand man Manuel Neuer, Jefferson Farfan und ein paar blauweiße Pappkameraden.
Nee, das war wirklich nichts. Überhaupt nichts. Ich kann auch gar nicht sagen, ob es gut oder schlecht ist, dass Mittwoch schon wieder gespielt wird. Brauchen die Jungs Spiele oder Training? Ein Tor wäre vielleicht mal nicht schlecht, also ein Führungstor. Vielleicht könnte das helfen. Vielleicht auch nicht.
Eines noch zu Letzt: Dank Derbyboykott stand der Verein nun kurz davor Klaas-Jan Huntelaar abgeben zu müssen, aber einige Schalker haben scheinbar Humor bewiesen, und sich in Bienen-Farben in den Gästeblock gestellt. Oder waren das Aachener?
TumblrEmailPrintTeilen

1 Comment

Filed under Blog

One Response to Nichts.

  1. almighTi

    >Ja, der Boykott hat wunderbar funktioniert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.