Pessimisten-Phil und die Champions League

Morgen ist Champions League-Auslosung. Endlich mal wieder. Moment, was heißt denn hier “endlich mal wieder”? Die ist doch jedes Jahr. Schon klar, aber eben nich für Schalke. Das Glück in diesem illustren Kreis mitspielen zu dürfen, hat man nur alle paar Jahre, und dann in der Regel mit eher überschaubarem Erfolg. Allerdings muss auch hier eine Ausnahme die Regel bestätigen. Mit Mirko Slomka hat man es 2008 bis ins Viertelfinale geschafft, aber das ist ja allseits bekannt. Hoffe ich zumindest.

Bei der morgigen Auslosung befindet sich Schalke im dritten von vier Lostöpfen, was bedeutet, auf zwei Mannschaften der Extraklasse zu treffen. Da klingen solche Namen wie Manchester, United wohlgemerkt, FC Barcelona, Inter und AC Mailand, oder auch AS Rom, Real Madrid und Olympique Marseille in den Ohren. Leichtgewichte finden sich eher wenige natürlich gar keine unter den ersten 16 Teams und auch die Mannschaften, die im letzten Lostopf warten, können von unserer aktuellen Aufstellung keineswegs im Vorbeigehen abgefertigt werden.
Grundsätzlich geh’ ich ja nicht sehr pessimistisch an die Sache ran*, aber im Grunde dürfte allen Beteiligten eines klar sein: Wenn alles normal läuft, ist in der Königsklasse in diesem Jahr nichts zu holen. Um sich einen zweiten Platz zu sichern, muss die Mannschaft vermutlich über sich und dann auch noch die Gegner hinaus wachsen. Schwierig.
Mir selbst kommt es gerade komisch vor, sowas zu schreiben, bevor die Gruppen überhaupt feststehen, aber so fühlt es sich für mich gerade an. Ich lass mich auch gerne eines bessere belehren, ist ja klar.
Und weil ich gerade schon dabei bin, mich hier aus dem Fenster zu lehnen, kann ich mich auch noch ein Stück strecken und direkt meinen Tipp für die Schalker Gruppe abgeben.
  • FC Schalke 04 (das kommt jetzt überraschend, ich weiß)
  • Rubin Kasan
  • Real Madrid
  • Olympique Lyon

 

Falls jemand es besser weiß, raus damit!
*Wer mich kennt, der weiß: Ich glaube immer an den Sieg, das Weiterkommen, den Erfolg. Sonst würde ich mir die Spiele gar nicht erst angucken.
TumblrEmailPrintTeilen

3 Comments

Filed under Blog

3 Responses to Pessimisten-Phil und die Champions League

  1. Schimanski

    >Da Diego und Juve mit Wolfsburg klar scheinen (Kicker) holen wir Zwetschge und reißen alles raus was geht ;)

    Mal sehen was FM noch einkauft. Sarpei find ich auf jeden Fall nen Brüller.

  2. poschy

    >Arsenal London
    AS Rom
    Schalke
    MSK Zilina

  3. Bene

    >Mit Lyon hattest du recht. Meiner Meinung nach stellen sie auch die einzige große Herausforderung der Gruppe B für den FC Schalke dar. Hapoel Tel Aviv sollte (ich betone: sollte) für uns kein Problem sein und ich hoffe, dass wir gegen Benfica mindestens zwei Unentschieden herausholen und uns so mit etwas Dusel für die Finals qualifizieren. Gegen Lyon müssen wir wohl mit Niederlagen rechnen. Ein Einzug ins Achtelfinale wäre ein großer Erfolg für den FC Schalke 04, aber es sieht dank der relativ einfachen Gruppe gar nicht so schlecht aus ;)
    Ich vertraue darauf, dass Magath die Jungs gut einstellt und sich die Mannschaft bis zum ersten Gruppenspiel noch fängt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.