Für Kevin

Ein paar Tage hab ich überlegt, ob ich was zu Kevin Kuranyis Abschied schreiben soll, aber er war einfach zu wichtig in den letzten Jahren, um das einfach unkommentiert zu lassen.

Eigentlich ist es ja so: Spieler kommen, Spieler gehen. Die, die bleiben, das sind wir.
Aber manchmal gehen eben besondere Spieler, wertvolle Spieler, Spieler mit einer Beziehung zum Verein, zu den Fans, die sich natürlich auch manchmal erst entwickeln muss. Kevin Kuranyi ist so ein Spieler.
Kevin Kuranyi hatte einen denkbar guten, wenn nicht sogar den besten Start, den man sich als Neu-Schalker vorstellen kann, zwei Tore beim 1:2 Sieg in Dortmund. Angekommen!
Leider sah Kevin auch immer mal wieder unglücklich aus. Dazu kam sein Auftreten, sein Erscheinungsbild, was bei manchen auch mal gerne als Arroganz aufgefasst wurde. Zu Unrecht, wie ich meine. Traf er nicht wurde er ausgepfiffen. Eine abartige Unsitte, denn es gibt einfach nichts Schlimmeres als Pfiffe gegen eigene Spieler. Mich hat das immer wütend gemacht. Denn eines war immer sichtbar. Und das war der Kämpfer in Kuranyi.
All das wurde wohl schon zig mal diskutiert. Auch die Gründe für den jetzigen Wechsel. Das Affentheater vom Schal, die Kohle aus Moskau, die mangelnde Gesprächsbereitschaft Magaths, weil dieser selbst lieber auf andere Stürmertypen setzt. Alles ist jetzt egal. Denn jetzt ist er weg. 71 Tore in fünf Jahren. Jedes Jahr mindestens zehn Tore. Torsten taufte ihn daher “Delivery Man”. Danach hatte ich bei Kevins Toren nur zu oft dieses Lied im Ohr, was ja nochmal doppelt gut ist. Da kann man nur “Danke!” sagen. Und das mach ich mit Kevin Kuranyis absolut schönstem Tor:
Hach. Tschüss Kevin, Glück Auf, und alles Gute in Moskau!
TumblrEmailPrintTeilen

1 Comment

Filed under Blog

One Response to Für Kevin

  1. Frank2610

    >absolutes Gänsehaut-Gefühl bei dem Tor!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.