Beli Orlovi – Die weißen Adler

 

Hm, Serbien. Serbien und Montenegro? Nee, nur noch Serbien!
Watt?
Bei dem Text hatte ich ein wenig Probleme. Die serbische
Mannschaft ist als “Serbien” noch nie bei einer Weltmeisterschaft
angetreten. Zuerst als Jugoslawien, dann als Serbien und  Montenegro.
Die Geschichte Jugoslawiens ab 1992 empfinde ich persönlich
als äußerst unübersichtlich. Was es da alles für Staaten gibt/gegeben hat:
Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien, Bundesrepublik Jugoslawien,
Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Serbien und Montenegro,
Serbien, Montenegro. Da war was los. Früher eine Art Schmelztigel der
Volksstämme, jetzt jeder für sich. So ist es natürlich schwierig, die
Geschichte der Fußballnation Serbien nach zu zeichnen. Deswegen schau ich nur
kurz auf die aktuelle Mannschaft, vielleicht findet man ja bekannte Gesichter,
und siehe da:
  • Nemanja Vidić
    (Manchester United)
  • Gojko Kačar
    (Hertha BSC Berlin)
  • Neven Subotić (Borussia Dortumund)
  • Dejan
    Stanković  (Inter Mailand)
  • Zdravko
    Kuzmanović (VfB Stuttgart)
  • Zoran Tošić
    (1.FC Köln)
Das sind ja doch einige Bekannte. Und ich hab’ nur ein paar
genannt. In der Bundesliga und im europäischen Ausland haben sich die Serben
also einen Namen gemacht. Vielleicht können sie ja bei der Weltmeisterschaft
eine neue Erfolgsgeschichte der serbischen Nationalauswahl starten.
Deutschland, Australien und Ghana werden versuchen, das zu verhindern.
TumblrEmailPrintTeilen

Leave a Comment

Filed under Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.