Gegen die Zweitklassigkeit

Samstag also dann Hertha. Berlin. Die FußballHauptstadt. Die Letzten, die Abgeschriebenen, und das seit geraumer Zeit. Nach einer katastrophalen Hinrunde, hat es die Hertha nur der gesteigerten Punktausbeute der Rückrunde und den schlechten Leistungen der Konkurrenten zu verdanken, dass noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt besteht. 6 Punkte nach der Hinrunde, dass muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Das ist quasi Nichts. Der Rückstand auf Platz 15 und 16 betrug 10 Punkte. Bis heute hat man diesen Abstand halbiert. Deswegen ist die geringe Chance auf den Klassenerhalt noch vorhanden.

Der Clou an diesem Wochenende ist, dass alle fünf Teams, die noch mitreden, wenn es um die Degradierung  zur Zweitklassigkeit geht (Nürnberg, Bochum, Freiburg, Hannover, Hertha) allesamt gegen Teams aus den oberen Regionen spielen. Jeder Punkt kann hier Welten bewegen, weil man davon ausgehen muss, dass die Wenigsten punkten.
Andererseits haben wir diese Saison auch schon Schweine fliegen sehen, also lehn’ ich mich hier nicht zu weit aus dem Fenster, und sage nur, dass nach diesem Spieltag unter Umständen im Tabellenkeller schon ein wenig mehr Klarheit herrscht. Auf Klarheit oben kann ich, noch, verzichten…
TumblrEmailPrintTeilen

1 Comment

Filed under Blog

One Response to Gegen die Zweitklassigkeit

  1. skAndy

    >Leider kann ich nicht auf die Klarheit des ersten Absteigers verzichten! Ich muss jetzt wollen, dass Hertha es nicht schafft!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.