Die Verfehlung des Christoph M.

Gestern, irgendwann um 23 Uhr herum stand plötzlich diese Meldung auf twitter:

Direkt hab ich den Link geklickt, und war überrascht: Selbst für Boulevardpresse war der Artikel doch sehr konkret. Dann wird wohl was dran sein, dachte ich mir. Die direkte Reaktion von @supportersclub blieb nicht aus. Ablehnung. Hm, weil Metzelder mal ein Dortmunder war? Diese Meinung erschien mir zwar plausibel, teilen wollte ich sie aber nicht. Für Metzelder hatte ich, vermutlich seiner Nationalmannschaftskarriere geschuldet, doch immer eher Sympathien als Ablehnung übrig. Die Abneigung aufgrund seines vorletzten Vereins schien mir da eher unangebracht, zumal der Wechsel von Schalke nach Dortmund und in anderer Richtung durchaus schon funktioniert hat, in der Vergangenheit.
Ossi vom Supporterclub hat mich aber dann doch noch auf einen scheinbar triftigen Grund für die Ablehnung gestoßen: Metzelder war damals dabei, als ein paar Dortmunder Spieler es für clever gehalten haben, die Schalker mit albernen T-Shirts zu verhöhnen. In diesem Zusammenhang hatte ich immer nur den Weidenfeller und den Kehl im Kopf. Zu der Zeit hab ich mich aber auch ehrlich gesagt, nicht mit dieser Aktion beschäftigt. Erstens fand ich sie extrem infantil, und zweitens hatte ich andere Sachen im Kopf (z.B. Stuttgart doof finden ;-) ). Daher kann ich auch gar nicht sagen, ob er denn nun wirklich dabei war, und ob diese ganze Aktion überhaupt so stattgefunden hat. (Falls jemand Links hat, her damit!)
Metzelder ist in dem Zusammenhang wohl,  mangels Interesse meinerseits und  wegen seinem Wechsel 2007 nach Spanien, in Vergessenheit geraten.
Allerdings bemess ich den Aktionen, die nach seltenen Siegen der Dortmunder kommen, sowieso nicht so viel Bedeutung bei. Dabei erinnere ich mich an den vorletzten Spieltag der Saison 04/05. Danach gab es vom Verein in  Schwarzgelb plötzlich Trikots mit “Derbysieger”-Beflockung. Lachhaft, ich bräuchte einen begehbaren Kleiderschrank nur für meine Trikots, würde ich den Spaß mitmachen. Allein diese Saison hätte ich zu meinen Standard-Heim-Trikot noch die restliche Kollektion im Schrank.
Was ich damit sagen will: Die Jungs von da erleben das eben nicht so oft, einen Sieg gegen Schalke, da kann man vielleicht auch mal so eine Aktion, sei sie noch so dumm und unangebracht verzeihen. Oder zumindest drüber hinweg sehen. Dass viele Schalker Anhänger dazu nicht bereit sein werden, ist mir auch klar.
Aber: Warten wir erstmal ab, was überhaupt dran ist, an der Geschichte…
UPDATE: Die offizielle Homepage verkündet den Wechsel!
PS. Ist eigentlich irgendwem aufgefallen, dass der Nordkurwen-Kommentar dreist bei mir geklaut hat? ;-)
TumblrEmailPrintTeilen

7 Comments

Filed under Blog

7 Responses to Die Verfehlung des Christoph M.

  1. hirngabel

    >Auch wenn es ein Bild-Link ist: Hier

    Und damit ignoriere ich jetzt einfach mal geflissentlich, dass Du Stuttgart doof findest. Wobei: Beruht ja auf Gegenseitigkeit, von daher… =)

  2. Schimanski666

    >Es ist doch wie in der Liebe ;)
    Verzeihen kann man alles aber vergessen wird man es nicht.

    Die Aktion war einfach dumm und wird es ihm auf Schalke sicher nicht einfach machen. Zu allem Überfluss hat der Mann wenig Spielpraxis und ist verletzungsanfällig.

  3. skandy

    >In Metzes Gästebuch wird auch getrost nochmal alles getoppt, was du in deinem letzten Beitrag gepostet hast :D
    http://www.metzelder.de/?401A1A1

  4. skAndy

    >Und da habe ich auch gerade erfahren, dass die Dortmunder sogar DVDs mit dem Titel Derbysieg haben! EINE DVD ZUM DERBYSIEG! Das muss man sich mal reinziehen! Was kommt als nächstes? Einen Kinofilm oder eine Oper, wenn sie es in zehn Jahren mal wieder schaffen, uns zu schlagen???

  5. Phil

    >@hirngabel: Das bezog sich doch nur auf den Moment, kannst mir glauben, 2007 fand ich Stuttgart nicht so toll, danach hat sich das aber wieder relativiert…

    @Schimanski666: Andere Spieler hatten es auch lange nicht einfach, und haben sich dann doch etabliert. Denke da an Poulsen, oder aktuell Kuranyi. Ist natürlich nochmal ne Bürde mehr, wenn man von Erzfeind, inzwischen kann man ja fast schon wieder vom Erzrivalen sprechen, kommt.

    @skAndy: Ja, diese Derbysieger-Feierei ist schon ne harte Nummer bei denen…

  6. skAndy

    >Selbst Möller hat es dann ja doch irgendwie geschafft….

  7. Phil

    >Den wollte ich nicht anführen, weil ich bei Möller immer das Gefühl hatte, dass er es eben bei ganz vielen in der Kurve nicht geschafft hat. Bei mir hatte er es auf jeden Fall geschafft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.